Oh, wie schön ist Kanada!

30Juli
2014

Entspannung

Gestern habe ich Nancy angeboten ihr in Sachen Haus und Garten zu helfen, da ich ja weder für die Unterkunft noch für das Essen etwas bezahle. Da hat sich mich heute gleich beim Wort genommen und mich sogar um 9:30 Uhr (das erste mal überhaupt) geweckt. Wir haben ein Zelt aufgestellt, weil sie irgendein Projekt planen und etwas unterstellen wollen. Was sie genau vorhaben habe ich allerdings noch nicht herausgefunden.
Danach habe ich mir mit Buster ein Brett für ein Türschild "Deutsche Gäste" in seinem riesigen Sammelsorium ausgesucht und wir haben es zurecht geschnitten. Nancy hatte mir erzählt, dass sie in dem Raum in dem auch ich gerade wohne all ihre deutschen Gäste unterbringt und später bestimmt mal ein Hostel aufmacht. Deswegen habe ich beschlossen ein Türschild zu basteln.
Danach habe ich lange mit Nancy geschwatzt und ihr erzähl, dass ich unheimlich gern backe. Und schon 30min später stand ich mit ihr in der Küche. Wir haben einfach alles was wir gefunden haben in eine Schüssel geworfen und wieder hat sich bestätigt, dass Kuchen ohne Rezept die Besten sind.
Nach dem Abendessen sind wir zu Julie (Nancys Tochter) gefahren und haben mit ihrer Familie Kuchen gegessen. Ich durfte fahren - das erste mal überhaupt in Kanada! Zum Glück hat Nancy mein Fahrstil gefallen! Überraschenderweise hat sie mir sogar gleich einen eigenen Autoschlüssel gegeben - im Falle des Falles :)

Morgen machen wir einen Ausflug nach Sidney. Das wird sicher lustig!