Oh, wie schön ist Kanada!

20April
2015

Pferdebetten aufschütteln

Schwupsdiwups sind schon 10 Monate rum und ich bin an der letzten großen Station in meinem Abenteuerjahr angekommen - die W-Ranch.

Die Farm liegt in Parry Sound circa zwei Autostunden nordweslich von Toronto und wir von dem Schweizer Chris und seinen Eltern Renate und Peter betrieben. Täglich werden hier 14 Perde, 63 Hühner, 110 Kühe und 8 Hasen versorgt und dabei werde ich die nächsten zwei Monate so gut ich kann mithelfen.

Mein Alltag beginnt damit die Pferde-Ställe auszumisten. Hört sich schlimmer an als es ist, denn wenn man erstmal den Dreh raus hat, geht das ganze fast wie von selbst. Jetzt wo Nathalie, eine Pferdepflegerin aus der Schweiz da ist, vergeht die Zeit sowieso noch viel schneller und wir stellen fast jeden Tag einen neuen Zeitrekord auf. 

Ab und zu bekomme ich eine Reitstunde auf unserer süßen Haflinger-Dame Molly. Sie hat ein kleines Gewichtsproblem, doch das bekommen wir Woche für Woche auch in den Griff. Ansonsten liebe ich es mit zu einer Show zu gehen (zweimal durfte ich schon :)) Dort müssen die Reiter Dessur, Springen und Cross-Country (Naturhindernisse) vorführen und werden bewertet.

Tja,  die Tage vergehen einfach. Ich finde es toll hier zu sein und hätte mir es wirklich nicht schöner erträumen können. Tortzdem freue ich mich jetzt immermehr einfach nach Hause zu kommen. 

Un hier noch mein kleiner Liebling - Bless (Welpe) und Nathalie und ich bei dem Versuch ein Selfie vom Ausreiten zu schießen.