Oh, wie schön ist Kanada!

14August
2014

Whitehorse, ich komme!

Mit viel "Puffer-Zeit" bin ich heute früh um 10 mit Nancy vom Yoga-Zentrum aus gestartet. Wir haben Dana noch auf dem Weg nach Nanaimo in Chemainus rausgelassen und uns dann einen schönen Schnack im Auto gemacht. Ich hab noch was zum Essen für unterwegs gekauft und bin dann auf die Fähre. Dank perfektem Timing habe ich gleich den nächsten Bus geschafft und sogar auch den Skytrain. Ein wenig zu früh gefreut, denn das hieß nur, dass ich am Flughafen in Vancouver länger warten muss. Auch wenn es in Deutschland schon nach Mitternacht war, musste der Paul herhalten und sich mit mir unterhalten :) (ich bin mir sicher, das hat er gern gemacht) Irgendwie konnte ich nicht einfach lesen oder was anderes machen. Die Frau am Check-In musterte erstmal meinen riesengroßen Rucksack, aber das bin ich ja mittlerweile schon gewöhnt - nein, das ist kein Sperrgepäck. Mit Boarding-Pass und einem Fenstersitz bin ich glücklich weiter zur Sicherheitskontrolle. Wie hätte es anders sein können bei meiner Familie, wurde ich natürlich vom System ausgewählt und musste zu einer Extra-Kontrolle :) Als sie endlich festegestellt haben, dass mein Buch nur ein Buch ist (eben sehr dick) und mein Campingkocher-Aufsatz nur ein Aufsatz ist (und da kein Gas drin ist), haben sie mich gehen lassen und ich konnte mir meinen Weg zu Gate bahnen. 
Mit einer halben Stunde Verspätung bin ich zwischen wunderschönen Gipfeln in Whitehorse gelandet. Frank hat mich abgeholt und mir auf der Heimfahrt schon viele seiner Ausflugsideen für die kommende Zeit erzählt. Sofern ich irgendwelche Vorstellungen bisher hatte, sind die schon alle übertroffen.